Update: Daisy’s Diner Treffen am 5.4.2020

bitte bleibt Zuhause !!

Aufgrund der doch nun verschärften Sachlage zum Thema Corona, Restaurants, Treffen, etwaigen Ausgangssperren etc., haben wir uns dazu entschieden das monatliche US Car Treffen am Daisy’s Diner für den 5.4.2020 abzusagen.

Dies wäre somit der erste Sonntag im Monat seit weit über 10 Jahren an dem kein US Car Treffen am Diner stattfinden wird. Nachdem die US Car Freunde Bremen im Januar 2020 die Organisation des monatlichen Stammtisch Treffens übernommen haben, lief es bis dato überwältigend an.

Keiner wäre davon ausgegangen, dass ein Virus alles lahmlegen kann. Ende 2019 sah es eher danach aus, dass es andere Gründe gibt, dass dieses Treffen  zukünftig nicht mehr stattfinden wird. Dies konnten wir jedoch wunderbar in Kooperation mit dem Daisy’s Diner meistern und perfekt regeln.

Somit wird es nun am 5.4.2020 so sein, dass wir nicht nach Oyten fahren… auch wird es kein Video oder ähnliches vom Treffen geben. Wir raten allen die planten trotzdem zum Treffen zu fahren „Bitte bleibt Zuhause und bitte bleibt Gesund !!

Wer nicht auf einen Burger verzichten kann, dem bietet das Daisy’s Diner aktuell noch seinen Parking Burger & Rolling Burger – Lieferung auf Parkplatz, sowie einen Lieferservice im näheren Umkreis an.

Wichtig: Bitte schaut regelmäßig auf die Facebook Seite vom Daisy’s Diner. Hier berichten die Kollegen regelmäßig über die aktuelle Sachlage und den etwaigen Öffnungszeiten….

In diesem Sinne hoffen wir auf ein schönes Treffen im Mai !

Eure US Car Freunde Bremen

Daisy’s Diner Treffen am 5.4.2020

Wichtige Information !

Aufgrund der aktuellen Sachlage zum Thema Corona haben wir Rücksprache mit den Daisy’s Diner gehalten bzgl. der öffentlichen Veranstaltung.

Auf Basis der Verantwortung stellen wir den Status der Veranstaltung auf Facebook auf „Abgesagt“  ❗ 

Jedoch möchten wir erwähnen, dass das Daisy’s aktuell weiterhin geöffnet hat und sofern es keinen allgemeinen Shutdown gibt, wird es sicherlich auch am 5.4.2020 offen sein.

Auch werden an dem Tag für die US Cars die Parkplätze wie gewohnt reserviert und ebenfalls ein Bereich innerhalb des Diners.

Es steht natürlich im eigenen Ermessen jedes einzelnen, ob er am 5.4. zum Treffen am Daisy’s Diner fährt.

Aktuell gehen wir davon aus, dass sicherlich einige der US Car Freunde Bremen trotz allem hinfahren werden…..

Wir hoffen auf Eurer Verständnis und bleibt bitte alle Gesund… ❗ 

Beste Grüße

Die US Car Freunde Bremen und das Daisy’s Diner

Treffen am Diner – März 2020

unser monatliches Treffen am Daisy’s Diner

Der 1. März war ein besonderes Datum.
Frühlingsanfang und der monatliche US Car Stammtisch fielen auf denselben Tag.
Endlich Frühling ❗  Das Wetter wird langsam wieder schöner, die Temperaturen steigen kontinuierlich und die ersten Oldies durften schon auf die Straße.

So war es kein Wunder, dass es auch an diesem Sonntag schon weit vor dem „offiziellen“ Start um 15 Uhr rappelvoll war auf dem Parkplatz beim Diner in Oyten. Obwohl wieder einmal ein großer Teil des Parkplatzes extra für uns abgesperrt worden war, standen die US Cars schon nach kurzer Zeit in 2. Reihe oder sogar auf der angrenzenden Tankstelle.
Wie das wohl erst im Sommer wird? Wir sollten uns mal Gedanken über ein Parkhaus machen?

Wie beim letzen Treffen in Februar waren auch wieder zahlreiche Freunde mit ihren Schätzchen von nah und fern dabei.
Wir hatten netten Besuch von den US Car Freunden aus Hannover, Hamburg, und auch Customkingz aus Schneverdingen sowie vielen Freunden der Car Szene aus der nahen und weiteren Umgebung Bremens.

Und da war da noch ein ganz spezieller Anlass, den wir feiern durften:
Bärbel und Heiko der US CAR FREUNDE Bremen haben sich getraut „JA“ zu sagen. Nach einer kurzen Kennenlernphase von nur 28 Jahren haben sich die beiden am 20.02.2020 endlich getraut.

Herzlichen Glückwunsch!

Es gab leckeren Kuchen, Prosecco und ganz viele Küsse und gute Wünsche von und für das Paar.

Nachdem wohl niemand mehr hungrig oder durstig war und die letzten Benzingespräche auf dem Parkplatz dem Ende entgegen gingen, traten am späten Nachmittag die Gäste nach und nach die Rückfahrt in alle Himmelsrichtungen an.
Allen, die am Sonntag wieder einmal einen tollen Tag unter Freunden bei uns verbracht haben ein dickes THX fürs Kommen.  😀 

Wir freuen uns schon jetzt auf den April, ganz im Zeichen des Osterhasen.
Lasst euch überaschen  😎 .

ByTheWay: Wir haben jetzt auch diverse Merchandise Artikel wie z.B. Aufkleber, StickPatches, Caps, TShirts usw.  Einfach im US Car Forum mal anmelden und reinschauen.

Blubbernde Grüße
US CAR FREUNDE BREMEN  – Alive to drive!

1. Waller Sommervergnügen

Die US Car Freunde Bremen sind eingeladen

Ende der letzten Woche erreichte uns die Email mit der Einladung zur Teilnahme am 1. Waller Sommervergnügen, veranstaltet durch den Großmarkt Bremen.

Das Event findet statt am 14.6.2020 direkt am Speicher XI in der Überseestadt. Start ist „Highnoon“ also 12:00 Uhr Mittags und es geht bis 21:00 Uhr

Bis ende April müssen wir die circa Teilnehmerzahl melden, damit eine passende Fläche für unsere Autos abgesperrt wird.
Wer also mit uns mitfahren und sein Auto ausstellen möchte, der meldet sich bitte direkt in unserem US Car Forum Bremen an und ergänzt sein Namen in der Teilnehmerliste.

Alle Arten von US Cars sind willkommen, es gibt keine Baujahrbeschränkung.

Infos zum 1. Waller Sommervergnügen:

„Wer bei lauen, frühsommerlichen Temperaturen, einem kühlen Prosecco oder einen fruchtigen Cocktail genießen, und bei schwungvoller Live-Musik und leckeren Köstlichkeiten den Sonntag ausklingen lassen möchte, ist auf dem 1. Waller Sommervergnügen genau richtig. Neben zahlreichen gastronomischen Angeboten aus Nah und Fern und unterschiedlichen Getränkeständen mit Wein, Bier und Cocktails, soll vor allem ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm die Besucher zum verweilen einladen. Tanzvorführungen, Ausschnitte aus Theaterstücken sowie Live-Musik und DJ-Sessions – all das sorgt für eine gute Stimmung, die den Sommer einläutet. Auch Aussteller*innen aus den Bereichen Freizeit, Kulinarik und Kunsthandwerk haben ebenfalls auf dem 1. Waller Sommervergnügen die Möglichkeit, sich einem breiten Publikum vorzustellen. Beworben wird diese neue Veranstaltung durch Funkspots, Printanzeigen, Flyer, Plakate und Social-Media.“

Wir freuen uns schon riesig !

 

Die T-Shirts und TruckerCaps sind angekommen

Unsere Sammelbestellung ist da …

Heute war es endlich soweit und unsere Forum Sammelbestellung ist angekommen. Massenweise T-Shirts mit normalen Ausschnitt und auch diverse mit passenden V-Neck. Zusätzlich gab es dann noch ein paar wenige TruckerCaps.  😀 

Die Qualität der Shirts und Caps ist richtig klasse. Alles Premium Shirts mit einem kleinen Aufdruck vorne, sowie einem großen Aufdruck des Logos auf dem Rücken. Auch die Farben kommen super rüber. Zum Glück hatten wir die passende Menge um einen ordentlichen Siebdruck zu bestellen.

Auch die TruckerCaps inklusive dem vorderen Aufdruck machen einen super Eindruck.  😎  – Der Druck ist wahlweise mit dem Logo in Weiß oder auch mit Beige was ein wenig mehr Oldschool wirkt ( Die Idee kam von der Druckerei selbst – vielen Dank hierfür noch einmal ❗ )

Die vorbestellten Shirts bringe ich direkt am 1.3.2020 mit zum monatlichen Treffen am Daisy´s Diner in Oyten mit. Ein paar wenige Shirts sind dann noch übrig – Bei Bedarf gerne melden.

(achja und falls die Frage kommt – der Han Solo im Hintergrund steht nicht zum Verkauf  😀 – und Shirts in „Rot“ habe ich auch nicht verfügbar  😆  )

Mein 1976 Mercury – „Ohne V8 geht es halt nicht“

Vorstellung der Mitgliederautos….

Matthias R.

Wie kamen wir zu dem Mercury? Tja, eigentlich wollte ich nach dem Verkauf meines Chevy Caprice Station Wagons im Oktober 2019 eine Auszeit von der Thematik US-Oldtimer für ungefähr 1 ½ bis 2 Jahre nehmen. Zum mindestens sagte ich das meiner Frau so. Ich war ganze 10 Tage „trocken“ und habe nicht nach einem neuen Fahrzeug geschaut. Danach verfiel ich wieder dem Ami-Virus. Ohne V8 geht es halt nicht.

Da ich von Kindheitsbeinen an Cadillac-Fan bin und mich mit dieser Marke sehr gut auskenne, habe ich einen Deal mit meiner Frau gemacht. Wenn ein neues Fahrzeug kommen soll, dann ein Cadillac. Der Deal stand. Gegen Mitte Dezember habe ich ungefähr 20 Telefonate wegen einiger Caddy`s gemacht und war frustriert.
Entweder waren die Fahrzeuge gerade erst verkauft worden oder aber die Verkäufer meldeten sich nicht zurück. Also schaute ich auch in andere Lager und war relativ schnell bei Lincoln angekommen. Die coolen Fullsize-Karossen der Ende 60iger bis Mitte 70iger waren schon immer interessant für mich, schließlich wuchs ich in den Achtzigern und Neunzigern auf. Fernsehserien wie „Ein Engel auf Erden“, „Ein Colt für alle Fälle“, das „A-Team“, „Simon & Simon“ und viele mehr, waren für mich immer noch sehr präsent und prägten mein Bild von diesen letzten coolen US-Fullsize-Fahrzeugen.

Also schaute ich bei meiner Suche nach solchen Gefährten. Kurz vor Weihnachten sah ich den Mercury bei einer Verkaufsplattform und war begeistert. Hier und da ein paar Stellen am Lack, aber alles Patina. Die Bilder der Innenausstattung waren noch interessanter und schließlich war der Preis die ausschlaggebende Nummer.
Da nun aber Weihnachten war, wollte ich den Verkäufer nicht während der Feiertage kontaktieren. Das gehört sich nicht. Aber am 27.12.19 konnte ich nicht mehr warten. Um 6 Uhr Morgen schrieb ich dem Verkäufer eine Email und wusste nicht ob der Wagen inzwischen verkauft war.
Geschlagene 4 ½ Stunden musste ich auf eine Antwort warten. Und ja, der Wagen war noch da. Also einen Termin für den nächsten Tag gemacht. Danach habe ich meiner Frau die Bilder von dem Merc gezeigt. Nein, es ist kein Cadillac! Aber meine Frau merkte schnell das es zwecklos war weiterhin nach Cadillacs zu suchen. Ihre Reaktion war dann noch: „Das ist ein Coupé, warum ein Coupé? Lieber ein Viertürer, da kann man besser ein- und aussteigen“. Stimmt, aber der sieht nicht ganz so cool aus. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich ihn mir mal zwanglos anschaue.

Also fuhren mein Kumpel und ich hin. Während der Fahrt sagte ich immer: „Einfach mal schauen und wenn der es nicht wird, egal, weitersuchen.“ Doch als wir nach 1 ½ Stunden Fahrt vor dem Wagen standen und eine intensive Begutachtung vornahmen, war klar, der ist es.
Natürlich sollte der Verkäufer nichts von meiner Begeisterung merken, schließlich standen noch die Preisverhandlungen an. Doch bevor es in den Preiskampf-Ring ging, sollte eine Probefahrt alle noch vorhandenen Zweifel beseitigen. Das war ein Problem. Der Verkäufer fand die Schlüssel nicht. Was nun? Wir sagten ihm das ohne eine Probefahrt kein Kauf in Betracht kam und wir dann unverrichteter Dinge den Heimweg antreten werden. Er könne noch suchen und sich melden. Schließlich hatten wir eine längere Heimfahrt.
Ungefähr 20 Minuten nach Abfahrt klingelte das Telefon. Die Schlüssel sind aufgetaucht. Wow, ich dachte nur der Wagen will zu mir. Umgedreht, Probefahrt gemacht und die Preisverhandlung positiv beendet. Am darauffolgenden Samstag haben wir den Wagen abgeholt und ich bin seitdem richtig glücklich und happy über den Erwerb.

Ach ja, nach der Ankunft zu Hause hat unsere Tochter nach dem Erstkontakt mit dem Mercury gleich einen Namen für ihn ausgesucht. Charlie Brown soll er heißen. Natürlich darf der passende Aufkleber auf der Heckscheibe nicht fehlen. Somit hat meine Tochter den Wagen direkt ins Herz geschlossen. Nur meine Frau muss sich noch ein wenig an das Coupé gewöhnen, aber da bin ich guter Hoffnung.

Hier noch ein paar Daten zu Charlie Brown:

  • Baujahr: 1976
  • Motor: 460 ci / 7,5 Liter Hubraum – ca. 199 KW / 265 PS
  • Abm.: 5.817 mm x 2.027 mm x 1.364 mm (L/B/H)
  • Leergewicht: 2.197 kg
  • Farbe: Ginger (Braunmetallic) & Yellow
  • Ausstattung: Servolenkung und Servobremse
  • 3-Gang-Automatik
  • Klimaanlage
  • Tempomat
  • elektrische Fensterheber und elektrische Fahrersitzverstellung
  • Zentralverriegelung