Überholung eines Edelbrock Vergaser

Matthias R.

Vor ein paar Monaten stellten wir bei meinem Mercury fest, dass der Edelbrockvergaser falsch Luft zieht und haben daraufhin den Vergaser von der Ansaugbrücke getrennt. Richtig, . . . die Dichtung zwischen der Ansaugbrücke und dem Vergaser war gelöchert wie ein Schweizer Käse. Überall zog der Edelbrock falsch Luft. 😬

Zum Glück hatte unser lieber Fischcop 😘die passenden Dichtungen direkt an der Schrauberhalle vorrätig und wir konnten sie einsetzen. Nun sollte wieder alles passen und beim Drehen der Einstellschrauben des Vergasers sollte der Motor mit der Drehzahl merklich nach unten gehen. So der Plan. Es passierte aber . . . nichts. Also wurde ein sogenanntes Rebuild-Kit für den Edelbrock bestellt.

Bis wir jedoch mit dem Überholen des Vergasers beginnen konnten, standen noch weit spannendere Projekte an. Vier Videoparts des Charger-Umbaus wurden fertig gestellt und hochgeladen. Ein echter großer Aufwand, aber absolut sehenswert. Und diverse kleinere, aber nicht minder spannende Projekte wurden durchgeführt (z.B. am Mark III).

Nun war es soweit, die Vergaserüberholung sollte dank der Unterstützung von Stefan (BruderRuffy) stattfinden. Das Rebuild-Kit wurde für meinen Edelbrock 1407 eingepackt plus diverse Utensilien und ab ging es zu Bruder Ruffy in die Garage. 

Bevor wir jedoch starteten, wurde nochmal eine kleine Runde gedreht und es wurde festgestellt, dass die Gasannahme holprig war.

Also auf gings. Vergaser ausbauen und behutsam zerlegen. Gestartet haben wir mit dem unteren Teil des Edelbrock. Alles wurde, soweit es sein musste demontiert und entweder durch Neuteile ersetzt oder gründlich und vorsichtig gereinigt.

Nebenbei erfuhr ich auch, dass der Vergaser Baujahr 2008 ist. Sollte der Edelbrock schon so lange im Mercury seinen Dienst verrichten🤔? Vorstellbar ist es, da er schon einige Altersspuren aufwies.
Nun sollte aber alles, was machbar ist, neu gemacht werden. Nachdem wir den unteren Vergaserteil gereinigt und vorsichtig wieder zusammengesetzt hatten, ging es mit dem oberen Vergaserteil weiter. Auch hier wurde nach dem gleichen Prinzip wie vorher gearbeitet. Nachdem auch dieser Teil wieder behutsam zusammengebaut wurde, ging es ans Nachmessen und leichte feintunen. Nachdem alles passte, wurde der Edelbrock komplett zusammengebaut und wieder an Ort und Stelle im Motorraum platziert.

Jetzt war ich aufgeregt, ob alles funktioniert und vor allem ob er dicht ist! Reinsetzen, . . . Zündschlüssel umdrehen, . . . ordentlich das Gaspedal durchdrehten damit der 460 cui / 7,5 Liter Motor genug Sprit hat und dann der Moment der Wahrheit . . . jjjjaaaaaa der Mercury lebt wieder.

Nun erstmal warmlaufen lassen und dann nochmal das Vakuum prüfen, die Blitzpistole anschließen und das Standgas einstellen. Alle Werte waren top und auf ging´s zur Probefahrt.

Fantastisch, die Gasannahme war komplett wieder da. Kein stotterndes Gefühl mehr und die volle Leistung war auch wieder vorhanden. Herrlich, damit hat sich die Vergaserüberholung mehr als gelohnt.

Mein ganzer Dank geht an Stefan, ohne den ich aufgeschmissen wäre. Vielen lieben Dank, Bruder Ruffy.😉🤟

72er Dodge Charger Edelbrock Umbau – Part 4

wir haben fertig…. ( ok noch nicht ganz 🙂 )

Am letzten Wochenende konnten wir nun endlich den Charger starten. Der AVS Vergaser wurde einwandfrei montiert und auch das selbst angepasste Kickdowngestänge, sowie der Gaszugrückhalter funktionierten perfekt.

Wir waren schon in der Tat sehr überrascht, dass der Wagen ohne jegliche Probleme mit den Grundeinstellungen des AVS2 Vergasers sofort startete und auch recht ruhig lief.

Auch waren wir natürlich begeistert, dass es zu keiner Undichtigkeit bei den angeschlossenen Teilen kam. Einzig hatte das Kevlarband welches unten am Krümmer verbaut war,  recht ordentlich gequalmt. Es ist wohl während des Umbaus nass geworden und sorgte somit für ordentlich Qualm. Aber dies ist grundsätzlich kein großes Problem, da die Umwicklung auch neu gemacht werden sollte, was aber zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann.

Die Next Steps sind somit Zündung und Vergaser einstellen und natürlich auch eine Probefahrt.
Dies verschieben wir jedoch, aufgrund der aktuellen Wetterlage.
Bei der aktuellen Salzmenge auf den Straßen macht es einfach keinen Sinn den Oldtimer Probe zu fahren. 

Fakt ist jedoch: wir hatten jede Menge Spass beim Umbau und ich Danke dem kompletten Garage Team !

Dodge Charger Eledebrock Umbau – Part 4

72er Dodge Charger Edelbrock Umbau – Part 3

Der Vergaser wurde eingebaut

Am letzen Schrauber-Samstag haben wir den neuen AVS2 Vergaser montiert. Hierbei stellten wir jedoch recht schnell fest, dass das vorhandene Kickdown Gestänge und der Gaszuggegenhalter so leider nicht passen.   😯 

Das Resultat ist nun, dass wir für den Gaszuggegenhalter einen eigenen Spezialhalter bauen und auch beim Kickdowngestänge etwas eigenes herstellen müssen. Das sind dann so die kleinen Hürden. Naja aber wir hätten den Wagen eh nicht starten können  😀 , dazu aber mehr im dritten Teil von unserem Video. ❗ 

Zum Glück gab es leckeren Nudelsalat und Frikadellen, da könnten wir dem Namen U“ess“ Car gerecht werden werden und ordentlich futtern.  😛 

Wie man auch gut im Video erkennen kann, war es recht kühl in der Halle. Draußen lag jede menge Schnee und selbst unsere Gasheizung kam nicht mehr so richtig nach.

Mal schauen, ob wir nun am nächsten Samstag weiter machen können. Schließlich sind in der Tat zum Wochenende 60cm Neuschnee angesagt.

Sobald es jedoch weiter geht, werdet Ihr darüber berichtet und bekommt natürlich den Part 4 zu sehen  😎 . *versprochen*

72er Dodge Charger Edelbrock Umbau – Part 2

Die Schrauber Crew hat es schon wieder getan

Am letzten Samstag war es wieder soweit – der Charger Umbau ging weiter. Dieses Mal stand alles unter dem Motto die Edelbrock Ansaubbrücke zu montieren und den neuen Edelbrock AVS2 Vergaser vorzubereiten.

Dies hat auch alles so gut wie problemlos funktioniert. einzig passte der 1 zoll Spacer von der Höhe nicht so richtig und ein paar kleine weitere Probleme, welche wir aber mühelos beheben konnten. Schließlich sind es nur Herausforderungen mit denen man umgehen kann  😉 

Auch haben wir wieder fleißig ein neues Video gedreht. Wir hoffen es gefällt Euch.

Lasst gerne ein Like auf Youtube da, oder wenn Ihr wollt abonniert doch einfach unseren Channel, dann verpasst Ihr auch auf keinen Fall den Teil3, welcher voll unter dem Motto Vergasereinbau und First Run steht… wir sind jedenfalls schon mal mächtig gepannt.

72er Dodge Charger Edelbrock Umbau

Wir fahren nicht nur, wir schrauben auch

Winterzeit ist Schrauberzeit… aktuell gibt es ja aufgrund des Winters und des Lockdowns nicht sehr viel zu berichten. Treffen sind nicht gestattet und für Ausfahrten liegt einfach zu viel Salz auf den Straßen… *leider*… 

Wir nutzen aber diese Zeit um fleissig an den Autos zu schrauben und diese für die Saison 2021 perfekt abzustimmen. 

Unser aktuelles Projekt ist der 72er Dodge Charger. Hier soll die orginale Ansaugbrücke und der aktuelle 2-fach Vergaser ersetzt werden durch eine neue Edelbrock Performer Ansaugbrück in Verbindung mit einem brandneuen Edelbrock AVS2 4-fach Vergaser.  Zusätzlich neue Zündkerzen, eine neue Benzinleitung und diverse andere Kleinteile… Bis hin zu einem Ölwechsel, wenn das alles fertig ist.

Am letzten Samstag startete somit das Projekt „Charger„. Mit Schraubenschlüssel ausgestattet ging es direkt ran ans Auto.
Aber Hey „wir können doch einfach davon mal ein Video drehen“ … „Why not“ 
Gesagt, getan und schon ist unsere neue Schrauber Video Reihe geboren. 
Aufgrund der äußerst positiven Resonanz wird es dies wohl nun auch öfters geben. Was zum optimieren gibt es eigentlich ja immer an den Autos.
In der Tat stehen noch weitere Projekte an wie z.B. die Revision eines Mercury und Mustang Vergaser und mal schauen was noch so alles kommt. 🙂

Wenn Ihr stetig informiert werden wollt, geht einfach auf unseren US Car Freunde Bremen YouTube Channel und klickt auf ABO – Ihr werdet dann automatisch von Youtube informiert, wenn ein neues Video bereit steht.

Das Video vom letzten Samstag findet Ihr hier:

Vorstellung „Straßenkreuzer“

[Werbung, unbeauftragt]

Magazin für klassische US-Fahrzeuge

Moin Zusammen,

heute wollen wir Euch einmal eine neue US Car Zeitschrift vorstellen mit dem Namen „Straßenkreuzer“ – Ein Magazin für klassiche US Fahrzeuge „aus der Szene und für die Szene“ – Aktuell gibt es bereits die 2. Ausgabe als e-Book zu erwerben.
Vielleicht wird es hier zukünftig auch den einen oder anderen Bereicht über die US Car Freunde Bremen oder deren Autos geben.
Mal schauen – wir sind gespannt und würden uns natürlich riesig freuen.

Straßenkreuzer selbst schreiben folgendes zum Magazin:

Straßenkreuzer“ berichtet auch über euch und eure Autos.

Eure Stories und die Entwicklungsgeschichten der Fahrzeuge sind der zentrale Mittelpunkt des Magazins.
Nicht nur hohe Flossen der 50er, sondern auch Coupes, Pickups, Compact-Cars, Vans und Wagons. Auch werden Mopar, Muscle und Mustang dabei sein.

Unsere Zeitleiste erstreckt sich von den 30er bis in die frühen 80er Jahre. Natürlich sollen immer mal wieder Berichte über Clubs, Werkstätten u.ä. die Ausgaben ergänzen.

Straßenkreuzer gibt es nur als E-Magazin bei Xinxi.com und erscheint ca. 3 Mal im Jahr.
https://www.xinxii.com/strassenkreuzer-102748

Hinter Straßenkreuzer stecken Nicole (Fotografin) und Tobias Tantius (Autor). Beide sind lange vom US-Car-Virus befallen. Ihre Arbeiten erschienen u.a. auch im ehemaligen Street-Magazin. „

Wir sind gespannt und drücken den beiden Autoren gaaaaanz fest die Daumen !!