1. markenoffene Tuning Treffen an der Waterfront

und die Mustangs haben die Pokale abgeräumt

Am letzten Samstag gab es doch in der Tat mal wieder ein Auto Event an der Waterfront Bremen – kein reines US Car Treffen, sondern viel mehr ein Tuning Event für alle Automarken.

Die Wettervorhersage war Top und somit hatten wir uns kurzerhand entschieden auch daran teilzunehmen. Mit circa 15 Autos (Oldis und Aktuelle) trafen wir uns an der Schleuse in der Kap Horn Straße um dann passend um 9:30 Uhr geschlossen zur Waterfront zu fahren.

Kaum angekommen fanden wir den perfekten Platz für unsere Boliden und genossen einen wunderschönen Tag an der Waterfront.

Neben den US Cars waren wirklich sehr viele verschiedene und ausgefallene Autos dort. Manche Umbauen haben ein wirklich staunen lassen (andere aber auch weniger :)).
Ein Motor komplett in Leder einpacken oder auch viele Chrom- und Goldanbauten in den Motorräumen. Wahnsinnige Stereoanlagen die Fenster und Türen in Schwingungen gebracht haben und in der Tat auffällige Lackierungen und Folierungen.

Tagsüber gab es dann das übliche „Show and Shine“ sowie ein Dezibel Wettbewerb für die Besucher. Hier konnte man eindeutig feststellen, dass „Lautstärke“ nicht alles ist. Der Klang ist wichtig und da darf es auch mal leiser sein. Ein schönes sonores blubbern kam deutlich imposanter an, im Vergleich zu den DSG-Knallern, die einen nur an China Böller erinnerten. Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja unterschiedlich.

Die Auszeichnungen und Pokale haben in der Tat 4 Mustangs von uns erhalten. Ein dritter Platz im DB Wettbewerb, ein 2 Platz Ford, ein 1. Platz Ford und auch der 1. Platz der US Cars lag bei uns.

Fazit: ein interessanter schöner Tag mit einem etwas anderen Treffen. Wir freuen uns aber jetzt schon auf das Treffen im nächsten Jahr !

Vorstellung des Drag Racing Germany e.V. am 04.09.2021 in OHZ

Ein Hauch von Benzin und Nitro lag in der Luft

Vor einigen Wochen nahm Sven von der Drag Racing Germany e.V. Kontakt zu uns auf um uns seine tolle Geschichte über die Entstehung seiner Leidenschaft und die daraus resultierende Gründung seines Vereins vorzustellen.

In den 50er Jahren ließen die Driver gern die Muskeln ihrer Fahrzeuge spielen und so entstanden in Amerika die ersten Ampelrennen. Das ist mit Sicherheit einer der Gründe, warum US-Cars und Drag-Racing bis heute fest zusammen gehören und Begeisterung auslösen.

Nach ein paar Telefonaten waren wir schon einige Fahrer die gern nach Osterholz-Scharmbeck fahren wollten um diesen verrückten Sven kennenzulernen. Schnell ging es also an die Planung einer Ausfahrt. Innerhalb weniger Tage waren wir schon fast 20 Fahrzeuge die sich dann am Samstag morgen in Ihlpohl zur gemeinsamen Anfahrt trafen. Hier zogen wir schon einige begeisterte Blicke auf uns und wurden schnell für viele das Highlight des Wochenendes. Um kurz nach 11 fuhr die Kolonne bei bestem Wetter und immer noch staunenden Blicken, mit gezückten Handys der Passanten, los Richtung OHZ. Dort angekommen wurden wir wieder mit Begeisterung empfangen und füllten schon fast den halben Veranstaltungsplatz an der Stadthalle.

Gegen 13.00Uhr kamen dann noch mal 10 Fahrzeuge von uns dazu, welche dann auch noch die letzten freien Plätze ausfüllten.
Fürs leibliche Wohl wurde durch einige Verkaufsstände mit Bratwurst, Fischbrötchen, Crepes, Kaffee und Co. gesorgt. Von der Bühne lief Musik und die Veranstalter bedankten sich bei allen die diese Veranstaltung mit Ihren Fahrzeugen zu dem gemacht haben was es war… Eine große Gruppe Fahrzeugbegeisterter oder teilweise auch Benzinverrückter Leute. Egal ob 8 Zylinder, 6 Zylinder, 4 Zylinder, Wankel-oder Turbomoteren, Junior-Dragster und auch Bikes, alles war vertreten und freute sich auf einen tollen Nachmittag, der dann am Abend noch mit einer Live-Band ausklang.

Zwischendurch gab es immer mal wieder kleine Showeinlagen der Dragster Fahrer und Fahrerinnen. So wurden die 6m langen Juniordragster durch die Kiddis über den Platz gefahren, die Ohren durch die PS-Monster der großen betäubt, oder auch mal die Sicht durch einen Burnout eines Bikes vernebelt.

Alles in in allem war es ein sehr interssanter Tag mit Sonnebrandgarantie, klasse Gesprächen, tollen Leuten und 10 Freikarten für uns um in Rotenburg mit unseren Fahrzeugen den Dragstrip zu geniessen.

Treffen am Diner – September 2021

Unser monatliches Treffen am Daisy’s Diner

Am Sonntag war es wieder soweit: Das monatliche Treffen der US Car Freunde Bremen beim Daisy’s Diner in Oyten.

Bei kaiserlichem Spätsommerwetter, mit strahlendem blauem Himmel und Temperaturen um die 25 Grad, waren die vom Daisy´s zur Verfügung gestellten Parkplätze bereits zur Mittagszeit voll belegt😏.
Wer später anreiste, dem blieb nur noch ein Parkplatz bei der benachbarten Tankstelle übrig. Und auch die waren bereits nach kurzer Zeit brechend voll.
Um die 100 US-Fahrzeuge drängten sich über den ganzen Nachmittag bis frühen Abend verteilt auf das Gelände.
Was die Fahrerinnen und Fahrer von US-Automobilen in den letzten Monaten immer wieder durch das regnerische und kalte Wetter auf einen Besuch beim Diner abhielt, wurde am ersten Sonntag im September mehr als getoppt🤘. Fahrzeuge wohin man schaute.
Ob Oldtimer, Youngtimer, moderne Muscle Car oder Pick Up’s. Alles war vertreten und man genoss einen wunderschönen Sonntag bei gepflegter amerikanischer Küche, mit Freunden und super Laune. Es war ein wunderbares „Zusammenkommen“ mit Sonnenbrandgarantie.
!!!Außerdem😊:
Ein ordentliches, nachträgliches Geburtstagsständchen für unseren Fishcop Heiko zu seinem runden Geburtstag durfte nicht fehlen und wurde dokumentarisch auch auf diversen Mobiltelefonen videotechnisch festgehalten. 🥂🍾🎂
Also nochmal nachträglich alles Gute, lieber Heiko 😉 Auch wenn es eine wenig länger her war.

Das Resümee des Tages:
Es war wieder für jeden etwas dabei und so hoffen wir am 03.10.2021 erneut auf eine so großartige Beteiligung und natürlich wieder kaiserliches Herbstwetter.

In diesem Sinne:
let the sunshine in and happy motoring

Street Mag Show Hannover – 2021

der Wettergott meinte es gut mit uns…

Am letzten Wochenende waren wir auf der Street Mag Show in Hannover. Wie jedes Jahr eines DER US Car Treffen Highlights. Jedoch war die Wettervorhersage eher überschaubar.
Für das komplette Wochenende wurde Regen angesagt, und was gibt es schlimmeres als ein US Car Treffen unter freiem Himmel bei Regen. *ochnoeeee*

Doch es kam vollkommen anders. Ein paar von uns fuhren bereits am Freitag los um passend eine Fläche auf dem Schützenplatz für uns abzusperren. Dies in der Tat bei strahlenden Sonnenschein anstatt des angekündigten Regen. Wir hatten somit bereits Hoffnung.

Nachdem eine gute Fläche abgesperrt wurde, checkten wir im Hotel ein und gingen danach direkt der U“Ess“ Car Natur fröhnen. Burger waren angesagt. 😀 

Am Samstag war es dann soweit, die Street Mag Show 2021 in Hannover startete. Kaum angekommen auf dem Platz bauten wir unser Zelt auf, packten die Kühltaschen mit den Getränken aus und genossen  in der Tat die strahlende Sonne. Bestes Kaiserwetter am kompletten Tag, wer hätte das gedacht.

Natürlich fuhren wir ein paar Ehrenrunden mit unseren Autos und schauten uns direkt viele Autos der anderen Besucher an. Aufgrund von Corona war das Event auf 3000 Tagesbesucher limitiert (was aber ausreichte, denn mittags gab es schon so gut wie keinen freien Parkplatz mehr auf dem Schützenplatz). Am Eingang wurden die G-G-G Regeln eingehalten und wer kein Test hatte konnte vor Ort noch einen Schnelltest machen.

Der Nachmittag stand dann unter dem Motto „hoch die Tassen“ 🙂 was dann bis nahezu 0 Uhr durchgezogen wurde  😎  😀  – Der Weg zum nahegelegenden Hotel war zum Glück recht kurz und per pedes erreichbar.

In der Nacht kam dann der vorhergesagte Regen und das leider recht heftig und ordentlich viel, aber dank der Abdeckplanen auf diversen Oldies ist natürlich nichts passiert.

Der Schützenplatz am Sonntag morgen glich einem Freibad.
90% Regenwahrscheinlichkeit mit Starkregen wurde tagsüber angesagt, aber auch hier kam es komplett anders. Kaum angekommen auf dem Platz stoppte der Regen und wir hatten bis 15:00 Uhr weiterhin gutes Wetter, sodass man ordentlich ausnüchtern konnte um dann um 15:00 Uhr den Heimweg anzutreten.

Am Sonntag abend standen alle Autos wieder trocken am sicheren Heimatplatz.

Fazit: Street Mag Show Hannover ist ein absolutes Highlight, welches wir auch 2022 ganz sicherlich besuchen werden. Wer nicht dabei war, kann sich einen Eindruck auf unserem Video verschaffen…. 

Treffen am Diner – August 2021

Unser monatliches Treffen am Daisy’s Diner

Am Sonntag war wieder das monatliche Treffen der US Car Freunde Bremen beim Daisy’s Diner.

Was soll man sagen?
Das Wetter war, wie hervorgesagt, zwischendurch nicht wirklich sommerlich🤨.
Neben wolkenbruchartigen Regenfällen kam auch noch Gewitter dazu. Anschließend wurde es wieder sonnig, als wäre nichts gewesen. Hier im Norden spricht man auch von flüssigem Sonnenschein😊

Das hielt aber nicht viele Fahrzeugbesitzer von einem Besuch am Diner ab.

Vom wundschönen Mustang und Challenger aus den 60igern, über echt voluminöse Pick Up´s bis hin zu tollen Modern-Muscle-Cars und Police-Interceptors war wieder eine schöne Bandbreite aus der US-Automobilindustrie vorzufinden.

Neben genüsslichen amerikanischen Speisen wurde auch wieder gefachsimpelt, fotografiert und neue Kontakte geknüpft.

Dem Wetter zum Trotz kamen bis zum späteren Nachmittag auch immer wieder neue Fahrzeuge dazu, so dass ca. 35 Fahrzeugen beim Diner vorzufinden war.
Und das Wetter? Egal, Hauptsache Spaß haben😎.

Dafür bedanken wir uns bei allen Beteiligten und hoffen auf Sonnenschein und blauen Himmel beim nächsten monatlichen Treffen am 05.09.2021.

Also:
Keep on smiling and happy motoring

classic and delicious – City Bremen

und wir waren mit dabei auf der „classic and delicious“

Was war das für ein langes, aber auch sehr aufregendes, anstrengendes und spannendes Wochenende?
Die US Car Freunde Bremen waren am Freitag und Samstag (30.+31.07.2021) in der Bremer City am Ansgarikirchhof bei der Veranstaltung „classic and delicious“, ausgerichtet unter anderem durch die Bremen Classic Motorshow, eingeladen und vertreten.

Mit je 2 Fahrzeugen an zwei Tagen war die Auswahl seitens des Veranstalters schon nicht einfach. Aber es wurden vier wunderbare und doch seltene Vertreter gefunden.
Am Freitag hieß das Motto „Personal Luxury Cars“, vertreten durch einen 1970iger Lincoln Continental Mark III Coupé und einen 1976iger Mercury Grand Marquis Coupé.
Dabei wurden die vollausgestatteten US-Fullsize Coupés aus den 1970iger Jahren thematisiert.

Für den Samstag wurden zwei weitere wunderschöne und geschichtsträchtige Fahrzeuge ausgewählt. Ein 1967iger Pontiac GTO und ein 1964iger Ford Mustang Fastback 2+2.
Sie vertraten das Motto „Muscle and Pony Cars“. Eine aufregende US-Automobilzeit von Mitte bis Ende der 1960iger Jahre, in der die Leistung in Midsize-Fahrzeugen zu einem neuen Lebensgefühl beitrug und die Viertel-Meile der wichtigste Austragungsort wurde.

Spielte der Wettergott am Freitag noch mit und zog sehr viele interessierte Menschenmengen an, so wurde es am Samstag auf Grund einiger Regengüsse zwischendurch naturgemäß etwas weniger mit dem Publikum. Trotzdem wurden viele Fragen gestellt und noch mehr Fotos von den Fahrzeugen gemacht. Die Fahrzeugbesitzer durften den Besuchern vieles wissenswertes über die Fahrzeuge erzählen und dem ein oder anderen die Fahrertür „zum Probesitzen“ öffnen.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, sowohl für die Stadt Bremen als auch für die Austeller und Oldtimerbesitzer. Wir hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr und würden uns sehr freuen, wenn wir wieder eingeladen werden. Dann hoffentlich wieder mit mehr Fahrzeugen, die wir ohne Probleme im Handumdrehen organisieren können.

Aber das Wochenende war ja noch nicht zu Ende. Am Sontag den 01.08.2021 war auch wieder der erste Sonntag im Monat und damit das monatliche Treffen der US Car Freunde beim Daisy’s Diner in Oyten. Und wie es dort war, wird in einem weiteren Bericht erzählt.