Parken im Parkhaus in Bremen mit tollem Erfolg

passt er ins Parkhaus oder nicht ?

Matthias R.

Heute durfte ich ein super tolles Telefonat mit Jochen führen.

Ihr kennt bestimmt noch die Aktion „Parkhaus am Osterdeich“ vor wenigen Monaten. Ich habe mich mit Jochen und seiner besseren Hälfte zum „Probeparken“ getroffen, um zu sehen ob ein US-Car in der Größenordnung meines Mercury passen würde. Ernüchternde Bilanz damals: passt . . . aber gerade so. Mein Tip damals ein T-Birds ab Baujahr 1979.

Heute wurde ich von Jochen angerufen mit den Worten: „ Ich habe keinen Thunderbirds gekauft, sondern etwas besseres . . . einen Mercury Cougar XR7“. Und dann gab es ein paar Bilder von der Schönheit.
Wow, alles richtig gemacht lieber Jochen.

Damit hat sich die Hilfestellung vom Frühjahr wunderbar ausbezahlt und wir dürfen mit Sicherheit zwei neue glückliche Besitzer bei den US Car Freunden Bremen begrüßen😁

Nun warte ich sehnsüchtig auf eine Live-Begegnung.

Danke das wir euch helfen durften, lieber Jochen 🙏😊

Treffen am Diner – August 2020

unser monatliches Treffen am Daisy’s Diner

Nun ist unser August Treffen auch schon wieder vorbei. Irgendwie rennt die Zeit  😀 ! Am gestrigen Sonntag war es mal wieder soweit -> Die US Cars aus Bremen und umzu cruisen direkt zum Daisy’s Diner nach Oyten. Zum offiziellen Start um 15:00 Uhr war wieder einmal der Parkplatz und auch der Platz der benachbarten Tankstelle „Rappelvoll“ mit US Car Boliden jeglicher Generationen und Typ.
(Ich warte echt noch auf den Tag an dem die ersten am Samstag anreisen und im Auto übernachten) 😀 

Gemäß der Wettervorhersage für den gestrigen Sonntag, waren schon einige Schauer geplant, aber Petrus hatte gute Laune und so wurden wir komplett verschont. Größtenteils kam die Sonne durch und wir konnten die warmen Tempteraturen echt toll genießen !

Grundsätzlich gibt es dieses Treffen ja bereits seit über 10 Jahren, aber erst seit dem die US Car Freunde Bremen es im Herbst 2019 übernommen haben, ist es von einem kleinen „Stammtisch“ zu einem recht ordentlichen Termin für die US Car Szene aus Bremen und umzu gewachsen. Ein Termin den man definitiv sich ganz fett im Kalender markieren sollte.

Sehr oft bekommen wir die Nachricht wie z.B. : „Darf ich auch kommen?“ , „ist dies ein Verein, muss man beitreten?„, „Dürfen nur V8 kommen?“ etc…
Dahingehend können wir nur sagen: JEDER ist willkommen der Lust hat und kommen möchte, es ist vollkommen gleich mit welchem US Car Ihr kommt.
Leistung , Motor, Baujahr etc. spielt alles keine Rolle. Hauptsache Ihr habt Spass !
Auch gibt es kein Verein!

Der nächste Termin wäre der 6.9.2020 – Hierzu möchte ich jedoch anmerken, dass gleichzeit auch die StreetMag Show in Hannover stattfinden wird. Somit werden sicherlich zahlreiche US Cars für das Wochenende nach Hannover fahren. Nichts desto trotz gehe ich aber davon aus, dass der Parkplatz am Daisy’s Diner um 15:00 wieder brechend voll sein wird !!

In diesem Sinne:  vielen DANK an alle Beteiligen !!
Heiko (FishCop)

Zu Besuch beim Stammtischtreffen der US Car Freunde Bremerhaven/Cuxland

24.7.2020 – Fishtown Friday Night Meeting in Bremerhaven

ToronadoAvenger

Nach der unglaublich riesigen Resonanz des letzten Treffens am Fischkai bei „Alberts am Platz“, beschlossen die Kollegen aus Bremerhaven ihr regelmäßiges Fishtown Friday Meeting jeden 2. und 4. Freitag im Monat ab 18:00 Uhr bei Alberts abzuhalten.

Freitag der 24.7.2020 war dann auch schon der 4. des Monats, also wurde der Plan in die Tat umgesetzt. Als wir gegen 19.00 Uhr eintrafen, war das Treiben auf dem Platz schon recht groß. Der Geschäftsführer des Alberts ließ es sich nicht nehmen, und begrüßte uns aufs Herzlichste persönlich. Er zeigte sich sehr Begeistert, das auch dieses mal die US Car Freunde Bremen den Weg nach Bremerhaven zu ihm gefunden haben.

Das Publikum und die Fahrzeuge waren wieder einmal bunt gemischt und waren vom Oldie bis zur aktuellen Generation und vom Army-Truck bis zum Sportcoupe zahlreich bei bestem Wetter aufgefahren. Die tolle Atmosphäre und leckere Getränke, luden zu reichlich Benzingesprächen und anderen Fachsimpeleien ein.

Wie wir zu unserem Buick gekommen sind

Vorstellung der Mitgliederautos….

Patrick

Schon seit Kindheitstagen haben mich Autos -speziell Oldtimer- fasziniert, vorzugsweise alte US Cars aus den 50er – 70er Jahren. So war es klar, dass irgendwann ein US Oldie in meine Garage muss.

Ich habe das Glück, dass auch meine jetzige Frau dem alten amerikanischen Blech nicht abgeneigt ist, sodass es ein Leichtes war, sie von meinem Vorhaben zu begeistern.

Im Jahr 2018 fing ich an, immer mal wieder auf den bekannten Autoplattformen und Facebook-Gruppen zu suchen – ganz unverbindlich. Da ich auf keine Marke festgelegt war, sondern nur wenige Kriterien hatte (Baujahr 1950 – ca. 1975, V8, H-Kennzeichen und kein Restaurierungs-Projekt), habe ich immer mal wieder welche gefunden, die ich erstmal „geparkt“ habe – ganz unverbindlich. Immer im Hinterkopf, dass im September 2018 unsere Hochzeit ansteht und dass der US Car-Traum sich erstmal hinten anstellen muss.

Nach der Hochzeit und unseren Flitterwochen wurde die Suche dann intensiver, habe Lea mit eingebunden, ihr immer wieder Fahrzeuge gezeigt. Februar / März 2019 wurde ein Fahrzeug eingestellt. Ein hellblauer Buick LeSabre Baujahr 1973, 4-türer ohne B-Säule, mit fettem 455 cui V8 in unverbasteltem Originalzustand, dem ich zuerst nicht wirklich viel Beachtung geschenkt habe, weil ich seine Front eigentlich nicht sooo schön fand… In den kommenden Wochen „ploppte“ er immer wieder auf, sodass ich mir die Beschreibung und die Bilder dann immer wieder angesehen habe und zu dem Entschluss gekommen bin „Warum eigentlich nicht? Schreibst den Verkäufer mal an.“ Nach ein paar Nachrichten, einem Video vom Fahrzeug und zusätzlichen Infos (wie z.B. die genaue Fahrzeuglänge – Fazit: 5,70m, also 10cm in der Länge Luft in der Garage, PASST 🙂 ) später, haben wir uns dann am 13.04.2019 auf den Weg nach Papenburg gemacht, wo der Wagen stand. Sicherheitshalber schon mal etwas Geld eingesteckt als Anzahlung, falls es denn klappen sollte, obwohl ich nicht sonderlich optimistisch war, schließlich war es doch unsere allererste Besichtigung eines US Cars.

Als der Verkäufer dann die Abdeckplane vom Fahrzeug nahm, war uns beiden klar: „Das ist er!“ So hofften wir nun die kommenden Minuten, nicht vom Zustand enttäuscht zu werden, was zum Glück nicht eingetreten ist. Wir haben den Wagen ausgiebig begutachtet, Probegefahren und in einer Halle auf der Hebebühne von unten betrachtet. Wenig bis gar kein Rost, da das Fahrzeug erst 2018 aus San Diego, CA nach Deutschland kam. Danach noch kurz über den Preis verhandelt, da ein paar kleine Schönheitsfehler am Wagen waren, was uns aber nicht weiter gestört hat.

Der Preis stimmte und wir haben zugeschlagen. Die kommende Woche sollte so lang sein, wie es noch keine Woche zuvor war. Denn wir haben vereinbart, dass der Verkäufer noch ein paar Kleinigkeiten am Fahrzeug macht, wie den Wärmetauscher erneuern, ein paar Lampen erneuern und die Bremsflüssigkeit wechseln – sodass wir den Wagen erst am kommenden Samstag, den 20.04. abholen konnten.

Dann endlich war der Tag gekommen und wir sind voller Vorfreude wieder nach Papenburg gefahren und haben unser neues altes Fahrzeug sicher nach Bremen-Borgfeld gebracht.

Bis heute bereuen wir diesen Kauf nicht und sind sehr zufrieden mit unserem ersten US Oldie.

Nach einigen Investitionen im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres (neue Reifen, Hohlraumversiegelung, Vergaser neu abgedichtet und eingestellt, neue etwas lautere Abgasanlage, etc.) hat er auch im Juni 2020 die HU ohne Mängel bestanden.

… und es gibt sie doch noch, die „Liebe auf den zweiten Blick“ und das Glück, bei der ersten Fahrzeugbesichtigung fündig zu werden.  😀 

Ein Ausflug zum Alberts am Platz

im Fischereihafen in Bremerhaven

Vor gut einer Woche erreichte uns die Anfrage, ob wir nicht Lust hätten mit den US Cars eine Ausfahrt zum Fischereihafen nach Bremerhaven zu unternehmen. Ein wenig Abseits vom Schaufenster Fischereihafen, steht das Alberts am Platz mit ausreichend Parkplätzen in einer super Location  !

Für den Sonntag stand bis dato eigentlich noch nix an, also folgten wir dem Plan für eine Ausfahrt nach Bremerhaven. Die Kollegen vom Alberts am Platz haben es lokal in Bremerhaven kommuniziert und wir natürlich innerhalb unserer Community für Bremen und umzu.

Kurzerhand wurde dann noch entschieden, dass es neben Getränken auch leckere Fischbrötchen geben wird, denn was passt schon besser zu einem Ausflug nach Fishtowncity.  😀 

Ich selbst traf in Bremerhaven ein wenig vorher ein, um die Ankunft des Convoys ein wenig zu Filmen. Die Aufregung seitens des Betreibers war schon gut erkennbar… „wie viele Autos mögen wollen kommen?“ – Die Ankunft verzögerte sich ein wenig, da es eine recht größere Umleitung gab und ein paar Kollegen sich „ein wenig“ verfahren haben.  🙄  😀 

Aber um circa 14:00 Uhr waren die Augen des Betreibers vom „Alberts am Platz“ dann recht groß und man konnte klar erkennen, dass damit niemand gerechnet hat. Die US Cars kamen aus Bremen, Bremerhaven, Cuxhaven, Verden, Oldenburg etc etc… sozusagen aus dem kompletten Umkreis mit Anreisen teilweise über 150km.  Nahezu 60-70 Autos

Das Wetter war perfekt, nicht zu warm und nicht zu kalt und mit guten Sonnenlücken versehen, natürlich vollkommen ohne Regen. Somit packten viele Ihre Schätzchen aus und auf gings nach Bremerhaven. 

Das Personal reagierte sofort und so gab es ruck zuck den optimalen Service mit Getränken und leckeren Fischbrötchen. Die Besucher verteilten sich gut, da es massig zu bestaunen gab.

Natürlich war das Spektakel vom etwas entfernten Touristenmagneten dem Schaufenster Fischereihafen recht gut sichtbar und so trudelten immer mehr Besucher vom Schaufenster zum Alberts.

Unser Fazit ist ganz klar: sollte es demnächst wieder nach Bremerhaven gehen, dann wissen wir ganz klar wo wir parken und uns treffen können.
Die Bremerhavener Kollegen planen  in der Tat nun auch ein regelmäßiges Treffen am „Alberts am Platz“ für den 2. und 4. Freitag im Monat ein.

Beste Grüße
Heiko (FishCop)

 

Treffen am letzten Sonntag in Barrien

Ein paar US Car Freunde Bremen waren mit dabei…

Kleines US Car Treffen in Barrien.

Guilty

Während sich einige der „US Car Freunde Bremen“ am Sonntag zu einer Tour über´s Land nach Bremerhaven aufmachten (Bericht folgt noch) , blieben andere im „Ländle“.
Das Team von Bremotors hatte zu einem kleinen Treffen , für ca. 30 Fahrzeuge , auf ihrem Firmengelände eingeladen.

Das Wetter hätte nicht besser sein können. Also kurzentschlossen den V8 zum „Durchatmen“ auf die Straße geschickt und ab nach Barrien. Das hatten sich auch einige andere so gedacht. Ab 14 Uhr wurde es auf dem Platz schon ziemlich eng , so das auch nicht vorgesehene Flächen zum Parken genutzt werden mussten.

Fazit : Ein kleines fast familiäres Treffen mit Fahrzeugen die man dort nicht erwartet hätte.