Mein Ford Mustang 2+2 Fastback – Ein Herzenswunsch

Vorstellung der Mitgliederautos….

RaSteAlles fing an als ich den Ford Mustang GT 500E Eleanor“ in dem Film „Nur noch 60 Sekunden“ aus dem Jahr 2000 gesehen habe. Der extra für den Film entworfen wurde, was ich viel später erst erfuhr.

Da wurde meine Liebe zu alten US Autos, speziell zu Mustangs geweckt und für mich stand fest das irgendwann mal einen mein Eigen nehmen möchte.

All die Jahre spuckte mir der Gedanke in meinem Hinterkopf rum. Zu meinem 30. Geburtstag hab ich mir ein Wochenende mit einem Ford Mustang Bj ´65 schenken lassen. Danach hat der Kopf mit dem Herz gerungen, da ich plante mir ein Haus/Wohnung zukaufen.
Vorerst hatte der Kopf gewonnen. Ein paar Monate später war ich auf einem US Car Treffen und ich sagte nur mal online gucken kostet nix.

Vier (4!!!) Wochen später war ich stolzer Besitzer eines Ford Mustangs 2+2 Fastback

Die Eckdaten:
18.09.1964 gebaut, V8 Motor, 4,7l Hubraum, 200PS, Servolenkung in dunkelgrün mit golden Streifen und beiger Innenausstattung.

Leider konnte ich vom Vorbesitzer nicht viel über die Geschichte des Wagens in Erfahrung bringen, nur das er seid Mitte der 80iger Jahre in Deutschlands Straßen geblubbert ist und die original Farbe ein knalliges Gelb war.

Ich hoffe das mich mein Pony Car noch lange begleiten wird und der nächste TÜV nicht so teuer wird.

4 Antworten auf „Mein Ford Mustang 2+2 Fastback – Ein Herzenswunsch“

  1. Ein Klasse Auto – immer wieder eine Augenweide wenn Du damit vorfährst.
    Der Fastback ist in der Tat einer der schönsten Serien gewesen…. wenn ich mir jemals einen Mustang kaufen würde, dann nur ein Fastback…..
    Die neue Farbkombination steht dem Wagen ebenfalls Perfekt ? ???

  2. Wohl wahr! Der Mustang als Fastback ist ein Hingucker par excellence! DIESES Schätzchen ist auch noch MEGA laut!??

    Die Farbkombination ist sehr speziell, sowas sieht man natürlich nicht oft, oder gar nicht!?

    Einfach ein schöner Wagen!?Respekt!
    Diesen Mustang muß man bewundern!??

Schreibe einen Kommentar