Lucille – „es war Liebe auf den ersten Blick“

Vorstellung der Mitgliederautos….

Ich bin 32 Jahre alt und habe mich für die Amerikanischen Autos nie intensiver beschäftigt, ganz einfach aus dem Grund das man in „jungen“ Jahren nicht unbedingt den Finanziellen Background hat um sich solche Autos leisten zu können und Ehrlich gesagt hatte ich gar kein Traumauto. Es sollte einfach vier Räder haben und mich von A nach B bringen.
Ach komm, ich will mal gucken…..Da stand sie dann, meine wunderschöne Lucille, es war Liebe auf den ersten Blick.

Die Form, die Ausmaße, die Erscheinung…wundervoll!  😛 

Reingesetzt und eine Runde um den Block gedreht mit dem nötigen Respekt. Ich war verliebt, bin verliebt. Nach kurzer Überlegung ob und wie musste ich einfach den Heiratsantrag stellen und Lucille hat „Ja“ gesagt…der eingetragene Name in der Geburtsurkunde ist  😀 

DODGE CHALLENGER SXT PLUS V6

geb.: November 2016 in Brampton (Ontario), aufgewachsen in Kalifornien (fresno)
Lucille war bereits dort verheiratet und hat sich dann scheiden lassen um zu mir zu kommen, Yehaw ! Naja, jeder hat so seine Geschichte aber sie musste noch nie Operiert werden aufgrund eines Unfalls.  ❗ 

Wir waren Kart fahren ….

….und es hat mächtig Spass gemacht

Hat jemand Interesse zu einer Ausfahrt zum Kart fahren ?“ – das fragte unser Karius (Michael) vor ein paar Monaten in unserem Forum. Das Feedback war großartig, somit stand innerhalb weniger Tage fest: „Das machen wir  ❗ „. Zur Auswahl standen die Kartbahn Alfsee oder Rastede, aufgrund der Ortsnähe ist es dann das Kart-O-Drom in Rastede geworden *Gute Entscheidung* !

Am letzten Sonntag war es dann endlich soweit – Wir haben uns um 12:00 Uhr in Huchting zuammengefunden, für eine gemeinsame Landstraßen-Anreise über das Oldenburger Land. Wie schon gewohnt suchte der Navi uns mal wieder extra „bucklige“ Straßen raus  :D. Aber zum Glück setzte dieses Mal keiner auf, es ist alles Heile geblieben.  *hoffentlich* 😀 

Die Kartbahn war ab 14:00 Uhr für uns reserviert, was auch wunderbar funktioniert hat. Kaum angekommen gab es Sturmhauben und Rennlizenzen für alle Fahrer. Die „Nicht-Fahrer“ setzten sich direkt bei kühlen Getränken auf die Terrasse um das Spektakel zu verfolgen.

16 Fahrer fuhren erst einmal ein 10  Minuten Qualifying, danach eine kleine Rennbesprechung und schon ging es los zum 20 Minuten Rennen mit fliegendem Start. Sobald die Zeit es zulässt, werde ich mal schauen, dass ich die diversen Videos vom Rennen zu einem Film zusammenschneide.

Die 20 Minuten gingen recht schnell vorbei und in der Tat hatten wir ein paar Profis dabei, die es geschafft haben diverse Karts mal eben so zu überrunden.

Nach dem Rennen gab es eine ordentliche Siegererhrung in Verbindung mit unserem neuen US Car Freunde Bremen Kart-Wanderpokal  😀  – Die Kollegen die den ersten und zweiten Platz gemacht haben, haben dann auch umgehend die Ehrenvolle Aufgabe erhalten, dass nächste Kart Event für 2021 zu planen. 

Fazit: ja das machen wir nun jährlich, aber sicherlich auf unterschiedlichen Bahnen und „Ja“ ich polster mir nächtes mal meine Seiten besser … Es gab viele blaue Flecken  😉 

Parken im Parkhaus in Bremen mit tollem Erfolg

passt er ins Parkhaus oder nicht ?

Matthias R.

Heute durfte ich ein super tolles Telefonat mit Jochen führen.

Ihr kennt bestimmt noch die Aktion „Parkhaus am Osterdeich“ vor wenigen Monaten. Ich habe mich mit Jochen und seiner besseren Hälfte zum „Probeparken“ getroffen, um zu sehen ob ein US-Car in der Größenordnung meines Mercury passen würde. Ernüchternde Bilanz damals: passt . . . aber gerade so. Mein Tip damals ein T-Birds ab Baujahr 1979.

Heute wurde ich von Jochen angerufen mit den Worten: „ Ich habe keinen Thunderbirds gekauft, sondern etwas besseres . . . einen Mercury Cougar XR7“. Und dann gab es ein paar Bilder von der Schönheit.
Wow, alles richtig gemacht lieber Jochen.

Damit hat sich die Hilfestellung vom Frühjahr wunderbar ausbezahlt und wir dürfen mit Sicherheit zwei neue glückliche Besitzer bei den US Car Freunden Bremen begrüßen?

Nun warte ich sehnsüchtig auf eine Live-Begegnung.

Danke das wir euch helfen durften, lieber Jochen ??

Treffen am Diner – August 2020

unser monatliches Treffen am Daisy’s Diner

Nun ist unser August Treffen auch schon wieder vorbei. Irgendwie rennt die Zeit  😀 ! Am gestrigen Sonntag war es mal wieder soweit -> Die US Cars aus Bremen und umzu cruisen direkt zum Daisy’s Diner nach Oyten. Zum offiziellen Start um 15:00 Uhr war wieder einmal der Parkplatz und auch der Platz der benachbarten Tankstelle „Rappelvoll“ mit US Car Boliden jeglicher Generationen und Typ.
(Ich warte echt noch auf den Tag an dem die ersten am Samstag anreisen und im Auto übernachten) 😀 

Gemäß der Wettervorhersage für den gestrigen Sonntag, waren schon einige Schauer geplant, aber Petrus hatte gute Laune und so wurden wir komplett verschont. Größtenteils kam die Sonne durch und wir konnten die warmen Tempteraturen echt toll genießen !

Grundsätzlich gibt es dieses Treffen ja bereits seit über 10 Jahren, aber erst seit dem die US Car Freunde Bremen es im Herbst 2019 übernommen haben, ist es von einem kleinen „Stammtisch“ zu einem recht ordentlichen Termin für die US Car Szene aus Bremen und umzu gewachsen. Ein Termin den man definitiv sich ganz fett im Kalender markieren sollte.

Sehr oft bekommen wir die Nachricht wie z.B. : „Darf ich auch kommen?“ , „ist dies ein Verein, muss man beitreten?„, „Dürfen nur V8 kommen?“ etc…
Dahingehend können wir nur sagen: JEDER ist willkommen der Lust hat und kommen möchte, es ist vollkommen gleich mit welchem US Car Ihr kommt.
Leistung , Motor, Baujahr etc. spielt alles keine Rolle. Hauptsache Ihr habt Spass !
Auch gibt es kein Verein!

Der nächste Termin wäre der 6.9.2020 – Hierzu möchte ich jedoch anmerken, dass gleichzeit auch die StreetMag Show in Hannover stattfinden wird. Somit werden sicherlich zahlreiche US Cars für das Wochenende nach Hannover fahren. Nichts desto trotz gehe ich aber davon aus, dass der Parkplatz am Daisy’s Diner um 15:00 wieder brechend voll sein wird !!

In diesem Sinne:  vielen DANK an alle Beteiligen !!
Heiko (FishCop)