Oldtimer unter Palmen – Oldtimer Day in der Bremer City

Die US Car Freunde Bremen standen mitten in der Obernstraße

Am Samstag den 18.7.2020 stand die Bremer Innenstand unter dem Motto „Oldtimer unter Palmen“ – Hintergrund hierfür war die Corona bedingte Absage der Bremen Classics, welche nahezu jährlich auf dem Bremer Marktplatz stattfindet.

Für diesen besonderen Oldtimer Day gab es im Vorfeld leider nur 30 genehmigte Plätze, an verschiedenen Standorten in der Innenstadt. Da sich jedoch herausstellte, dass Aufgrund von Bauarbeiten die Bremer Straßenbahn nicht durch die Innenstadt fährt, hat die CityInitiative Bremen (Veranstalter des Events) es kurzerhand realisieren können, dass es eine Freigabe für weitere Autos und Plätze gab.

Am Vortag (17.7.) gegen 14:00 Uhr klingelte bei mir das Telefon mit der Zusage, dass die US Car Freunde Bremen herzlich eingeladen sind, zahlreiche Autos direkt prominent in der Oberstraße zu platzieren. Nun ging also die Planung los, wer hat Zeit, wer hat Lust und wer kann vor allem vor 11:00 Uhr mit in die Innenstadt fahren.  Eine Einfahrt nach 11:00 war nicht gestattet, da die Bremer City natürlich eine Fußgängerzone ist. Auch gab es natürlich ein paar weitere Auflagen an die sich die Teilnehmer halten mussten, jedoch stellte dies alles kein Problem dar !

Aber was wären wir, wenn wir damit nicht umgehen könnten. Kurzerhand ging es durch die Whatsapp Gruppen und über die Social Channels und in der Tat haben wir eine recht gute Anzahl an Autos zusammen bekommen. Das hat mich persönlich natürlich riesig gefreut !!

Die Resonanz beim Veranstalter und natürlich auch der Besucher war schlichtweg positiv. Teilweise hieß es sogar schlange stehen um das passende Foto der US Boliden zu bekommen. So ein Event gilt es eindeutig zu wiederholen, mit Vorlauf können wir natürlich auch noch bei weitem mehr Autos prominent platzieren. Da sehe ich schlichtweg keine Probleme.

Natürlich hatte auch die Presse vom Event erfahren und da unsere Autos recht auffällig sind, stand auch umgehend ein Reporter der Kreiszeitung bei uns an den Autos. Diverse Details wurden ausgetauscht und bereits Sonntag konnte man den Bericht in der Presse lesen.

Vielen Dank hier noch einmal für die Einladung und die Möglichkeit, dass wir direkt in der Obernstraße in Bremen unsere Autos platzieren und vorstellen durften !!
So etwas hat es bis dato noch nicht gegeben und ich gehe davon aus, dass es soooo schnell auch nicht wieder möglich sein wird.

Beste Grüße
Heiko (FishCop)

Treffen am Diner – Juli 2020

unser monatliches Treffen am Daisy’s Diner

Ich bin immer noch ganz sprachlos, weswegen ich erst heute den Bericht schreibe…..
Eigentlich ist unser monatliches Treffen am Daisys Diner nur ein „kleiner“ US Car Stammtisch in Bremen, welcher an jedem ersten Sonntag im Monat stattfindet. Dies Bereits seit über 10 Jahren! – Also keine „richtige“ Veranstaltung im eigentlichen Sinne, weswegen es auch nicht unter die Veranstaltungsauflagen fällt. Das Daisys ist geöffnet und am ersten Sonntag fahren viele US Car Fans zum Daisy’s…. *GuterPlan*

Am letzen Sonntag den 5.7. 2020 hieß es somit wieder Auto rausholen und auf geht es zum Diner. Der Wettergott sagte leider komplett „Unwetter“ an, somit gingen wir davon aus, dass es nicht sehr voll werden würde. Trotzdem hatten wir uns beim Daisy’s Diner passend angemeldet und vorrausschauend den kompletten hinteren Bereich für die Autos und Gäste abgesperrt. Nachträgliches Freimachen wäre bei weitem einfacher, somit ist es gut erst einmal recht viel abzusperren.

Der offizielle Start ist stetig um 15:00 Uhr. Jedoch ab circa 13:30 füllte sich der Platz rasend schnell. Ich selbst hab irgendwann aufgehört die Autos zu zählen. Teilweise kamen diese in Gruppen von 10-20 Autos. Der komplette Parkplatz des Diners war voll mit US Cars (2. und 3. Reihe stehen war mal wieder angesagt. Da aber selbst dieser Platz nicht ausreichte, wurde kurzerhand, mit Freigabe des Tankstellennachbarn, (danke hierfür) der komplette Außenbereich der Tankstelle als Parkfläche Freigegeben.
Die Teilnehmer hatten teilweise Anreisen von meheren huntert Kilometer, nur um zu unserne „kleinen“ Treffen zu kommen. So eine Reichweite hatten wir in der Tat noch nie und ich hätte dies auch in der Tat niemals erwartet.

Die Mitarbeiter des Diners hatten recht gut zu tun um bei den vielen Bestellungen hinterherzukommen *Vielen Dank dafür noch einmal* Ihr habt alle wieder einmal einen Spitzenjob gemacht !!!

Auch gab es eine tolle Überraschung. Das Diner hatte neue Stehtisch mit passender US Car Freunde Bremen Werbung. Schaut mal auf die Bilder – Klasse umgesetzt !!

Außerdem kamen ein paar Fotografen vorbei, die von dem Stammtisch erfahren haben. So kam unter anderem fotostau.de und auch unser Freund von V8-Wheels kam zum Treffen. Diverse Fotos könnt Ihr auch auf unserer US Car Freunde Bremen Facebook Webseite anschauen.

Zum Wetter gibt es eigentlich nicht soooo viel zu sagen, außer „es hätte besser sein können„, aber eigentlich hatten wir von allem etwas. Regen, Starkregen, Wind und zum Ende auch reichhaltig Sonne.

Anzumerken ist aber auch die Hilfbereitschaft der Community. Einer unserer Freunde ist mit seinem Challenger mit einem Wasserpumpenschaden liegen geblieben. Der Wagen stand mitten auf dem Lande und es gab keine Chance diesen zu bewegen. Nachdem wir es erfahren hatten, bot sich „Emergency“ Kevin direkt an und holte einen Autotrailer, um den Wagen wieder in die Heimat zu schleppen / über 200km mal eben mit dem Trailer und das auf einem Sonntag *wahnsinn* und echt großes Kino !! 

Ich denke nur immer, was wäre gewesen, wenn das Wetter spitzenmäßig gewesen wäre. Dann hätten selbst diese Pätze wahrscheinlich nicht mehr ausgereicht. Aber auch das hätten wir hinbekommen. Denkt bitte alle auch weiterhin daran, dass dies keine US Car Veranstaltung ist, sondern vielmehr ein Besuch mit dem US Car beim Daisy’s Diner. Es ist natürlich auch so angedacht, dass die Kollegen vom Daisy’s für Ihre Mühe den passenden Umsatz erhalten.

In diesem Sinne möchte ich aber auch allen Beteiligten, die völlig unkompliziert einen Park- und Restauranplatz sich gesucht haben, DANKE sagen !!!

Viele Grüße Heiko – „FishCop“

Unser Fotoshooting mit „Outlaw Son“

Die US Car Freunde in der Überseestadt Bremen

Am letzten Sonntag hatten wir ein klasse Fotoshooting zusammen mit den Kollegen von „Outlaw Son“ – einer neue Marke für unter anderem Bandanas. Eigentlich sollte dieses Fotoshooting schon vor einem Monat stattgefunden haben, wurde aber aufgrund des Wetters verschoben.

Am letzen Sonntag war zwar nicht das perfekte sonnige Wetter, aber wir hatten durchweg keinen Regen und gegen Mittag kam auch wunderbar noch die Sonne hervor. Da es bei dem Fotoshooting größtenteils um Nahaufnahmen ging, stellte es grundlegend auch kein Problem dar.

Die Kollegen von Outlaw Son hatte sich über unser Forum gemeldet (nachdem wir Sie vor ein paar Monaten in der Überseestadt bei einem kleinen Shooting getroffen hatten)  und nachgefragt, wer von uns dazu Lust und Zeit hat. Da natürlich jeder von uns gerne Fotos von seinen Autos hat, war die Teilnahme recht groß. Oldtimer und auch die aktuellen Modelle waren gefragt und ich denke wir hatten einen recht guten Mix an Autos zur Verfügung.

Da es schon morgens recht früh um 9 Uhr los ging, gab es für die Teilnehmer ausreichend Kaffee und Brötchen sowie gegen Mittag noch diverse Salate und co. Vieeeelen Dank hierfür noch mal, das war wirklich sehr lecker !!!

Die Fotos vom Shooting wird es sicherlich im neuen Webshop und auf dem Instagram Kanal von Outlaw Son geben. Wir sind alle schon total gespannt auf das Ergebniss.

Falls Ihr ebenfalls mal ein passendes US Car für ein Fotoshooting oder Event benötigt, dann schreibt uns gerne an oder meldet Euch bei uns im Forum an. Hier gibt es einen extra Bereich für Eure Anfragen.

Ein Ausflug nach Wilhelmshaven

zum deutschen Marinemuseum

Am Sonntag den 21.6. hieß es für uns „auf gehts nach Wilhelmshaven„. Seit langem mal wieder eine längere Tour, quer durch die Norddeutschen Landstraßen. Getroffen hatten wir uns in Delmenhorst, wo es gegen 13:00 Uhr los ging. Ausgestattet mit reichlich Funkgeräten, damit wir uns nicht verlieren und einem gut gefüllten Tank.

Über die Landstraßen ging es dann nach Wilhelmshaven zum deutschen Marinemuseum. Die Fahrt dauerte in der Tat über 2 Stunden, da wir natürlich ganz gesittet gefahren sind. Auch wurde eine kleine Pause eingelegt in Varrel, damit jeder mal eben austreten konnte 🙂

Kaum angekommen in Wilhelmshaven, haben wir direkt passend einen zentralen sicheren Parkplatz gefunden. Auf der Promenade schlenderten wir dann in „kleineren Gruppen“ entlang des Wassers und natürlich gab es das eine oder auch andere Eis.

Das Wetter war definitiv auf unserer Seite !!
Danke vielmals an @karius für die klasse Orga der Tour !
Eins ist ganz klar… da müssen wir noch mal hinfahren, dann aber ein wenig früher, damit man mehr Zeit in W-Haven einplanen kann.

Zurück ging es für die meissten dann aber über die Autobahn.

Treffen am Diner – Juni 2020

unser monatliches Treffen am Daisy’s Diner

Gestern am 7.6. war es mal wieder so weit – „der erste Sonntag im Monat“ – Natürlich gelten aktuell noch die Corona Auflagen, was zur Folge hatte, dass es jeweils nur vierer Tische gab und wir alle ein wenig getrennt saßen, aber damit konnten alle gut umgehen.

Der Parkplatz füllte sich bereits ab 14:00 Uhr und die Kollegen vom Daisy’s Diner stellten recht schnell fest, dass sie zu wenig abgesperrt hatten. Ab Juli wird somit wieder großflächig abgesperrt für die Autos und auch noch bei weitem mehr Tische für die Gäste reserviert.

Das Wetter spielte auch größtenteils recht gut mit (der meisste Regen ging an uns vorbei).  😀 Das hinderte aber kaum jemand sein Auto zuhause im trockenen zu lassen.

Um circa 17:30 war das Spekatel dann auch wieder so gut wie vorbei.

Unsere zweite Pfingstausfahrt – 2020

… es gab Softeis und Erdbeerkuchen !!!

Was hatten wir für ein Glück mit dem Wetter zu Pfingsten. Strahlender Sonnerschein und angenehme Temperaturen – das schreit förmlich nach einer US Car Ausfahrt zum Eis essen.

Kurzer Hand starteten wir am Samstag einen kleinen Aufruf ob es Interessierte gibt und siehe da – es gab jede Menge Gleichgesinnte  😀 
Also Stühle einpacken und natürlich die Sonnencreme nicht vergessen… (naja ok, und die Gesichtsmasken mussten natürlich auch mit  🙄 )

Pünktlich „High Noon“ ( 12 Uhr Mittags  😉 ) haben wir uns in Habenhausen getroffen und recht zeitnah ging es auch direkt los – Motoren an und auf ging es es zum Soft Eis König nach Colnrade.

Die Ampelschaltungen sorgten dafür, dass  der Trupp recht ordentlich aufgesplittet wurde. Dies kann man leider nicht vermeiden. (ein wenig Schwund gab es, aber am Ziel sind zum Glück alle angekommen).

Zwischendurch haben wir versucht die Truppe komplett einzusammeln, also ging es kurzerhand auf ein Parkplatz, um zu schauen wer noch alles mit dabei ist. Siehe da, bis auf ein Auto waren alle komplett anwesend. Wahrscheinlich hatte sich der Kollege nicht verfahren, sondern wollte nur sicherstellen, dass er der Erste am Softweis Stand ist  :D, was er auch geschafft hat.

Kaum am Ziel angekommen, hieß es, Stühle raus und ab zum Softeis Wagen. Neben Softeis gab es auch leckeren Erdbeerkuchen und ausreichend Kaffee.  Ein paar Sonnenbrände und eine wunderschöne Aussicht über die Felder gab es oben drauf 😀  ❗ 

Fazit: Was für eine tolle Ausfahrt mit den US Car Freunden Bremen – ich freu mich heute schon auf die nächste Ausfahrt.

Gruß
Heiko